Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Radfahren im Herbst und Winter

Wenn Sie auch im Herbst und Winter, wenn das Wetter kälter ist, nicht auf Ihren Lieblingssport verzichten wollen, dann ist unser Artikel genau das Richtige für Sie. Hier erfahren Sie, auf welche Ausrüstung Sie auf keinen Fall verzichten sollten, was Sie in Sachen Sicherheit nicht vergessen dürfen und welche Kleidung Sie für Ihr Fahrrad wählen sollten.

Radsportbekleidung

Beginnen wir mit der Fahrradbekleidung. Wenn die Tage kürzer werden, wird auch das Wetter wechselhafter, sodass Sie auf Ihrer Fahrt alles berücksichtigen müssen. Mehrere Schichten sind der Schlüssel - mehrere Schichten halten Sie kühl, während Sie Ihre Kleidung je nach Wetterlage anpassen können.

  • Thermounterwäsche wird als Grundschicht der Kleidung empfohlen. Sie hilft Ihnen, Ihre Körpertemperatur leichter zu halten und leitet den Schweiß ab. Sie können Thermo-Leggings und ein Thermo-Shirt einzeln oder als Set kaufen.
  • Als nächste Schicht können Sie ein Trikot und eventuell ein funktionelles Sweatshirt oder eine Fahrradjacke anziehen.

Vergessen Sie das Zubehör nicht.

  • Finger-Radhandschuhe schützen Ihre Hände vor Kälte und unangenehmem Kaltluftstrom während der Fahrt. In unserem E-Shop bieten wir Fahrradhandschuhe in verschiedenen Varianten an, sowohl isoliert als auch mit Anpassungen für die einfache Steuerung von Handys oder Navigation.
  • Warmer Kopf, bessere Leistung. Im Winter ist es nicht schlecht, eine dünne Mütze oder einen Schal unter dem Helm auf dem Kopf zu haben. Sie können den Schal auch als Halswärmer verwenden. Diesen Komfort werden Sie nicht nur bei kaltem Wetter zu schätzen wissen.
  • Denken Sie auch an geeignete Radsocken, die Ihre Füße und Knöchel vor der kalten Luft schützen und gleichzeitig atmungsaktiv sind.

Empfohlen:


Ein wichtiger Teil der Fahrradausrüstung, vor allem bei schlechtem Wetter, ist ein gut sitzender Fahrradhelm.


Sicherheit geht vor

Gut sehen und gesehen werden. So lassen sich zwei wichtige Ausrüstungsgegenstände zusammenfassen: Fahrradbrillen und reflektierende Elemente.

An trüben Herbsttagen erhellt eine Fahrradbrille mit gelben oder orangen Gläsern die Sicht. Für Fahrten in den frühen Morgen- oder Abendstunden sind dagegen klare Gläser ideal. Am besten sind Brillen mit austauschbaren Gläsern, die Sie je nach Wetterlage auswählen können.

Damit Sie vor allem bei Dunkelheit oder Nebel gut gesehen werden, sollten Sie sich und Ihr Fahrrad mit Lichtern und Reflektoren ausstatten. Aus unserem Sortiment können wir Ihnen mehrfarbige Markierungsbänder, LED-Blinkbänder, klassische Fahrradblinker und Fahrradlampen, zum Beispiel mit Powerbank und Alarm, empfehlen.

Wohin mit den wichtigsten Dingen?

Waren Sie morgens mit dem Fahrrad unterwegs und es ist im Laufe des Tages wärmer geworden? Sie fragen sich, wohin Sie Ihre Jacke jetzt bringen sollen? Eine praktische Lösung ist eine Fahrradtasche oder ein Fahrradrucksack. Sie können wählen, ob eine Lenkertasche, eine Tasche unter dem Sattel, eine Rahmentasche oder Packtaschen besser geeignet sind. Wählen Sie einen kleineren und leichteren Fahrradrucksack, der auch gut auf dem Rücken sitzen sollte. 

In der Packtasche können Sie auch Ihr Handy, Schlüssel, Ersatzschlauch oder Flickzeug verstauen.

Tip:

Eine Sache, die Sie beim Radfahren im Herbst auf jeden Fall brauchen werden, ist BLATTERS. Wir empfehlen, sowohl vorne als auch hinten Schutzbleche anzubringen, damit Regen und Schlamm auf der Straße Sie nicht überrumpeln.

Lesen Sie auch: Wie wählt man einen Fahrradhelm?

 

Anmelden Schließen

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Ihre Cookie Einstellung

 

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Diese Cookies werden mit den Werbe- und Sozialnetzen inklusiv Google zur Übertragung von persönlichen Daten und Personalisierung der Werbungen verwendet, dass sie für Sie interessant werden.